Über uns

Der Holzbaubetrieb aus Südtirol

1958 von erfahrenen Zimmerleuten gegründet, gehören wir zu einem der Vorreiterbetriebe im Südtiroler Holzhausbau.
Wir zählen zu den ersten Betrieben in Südtirol, die sich auf die Produktion und Montage von Holzhäusern, sowohl als Rohbau als auch schlüsselfertig, spezialisiert haben. Erstes Holzhaus ist im Jahr 1994 gebaut geworden.
Als kompetentes Südtiroler Unternehmen in diesem Bereich sind wir seit Jahren erfolgreich auf dem Südtiroler, aber auch auf dem italienischen Markt tätig.
Mit langjähriger Erfahrung und modernen Produktionsanlagen sind wir ein zuverlässiger Partner für Planer und Bauherren. Unsere Häuser sind keine Fertighäuser, keine Massenanfertigungen. Jedes Haus von koholz ist einzigartig, nach Ihren Wünschen gefertigt.

Unsere Geschichte

Vorreiter im Südtiroler Holzbau

Wir zählen zu den ersten Betrieben in Südtirol, die sich auf die Produktion und Montage von Holzhäusern, sowohl als Rohbau als auch schlüsselfertig, spezialisiert haben. Unser erstes Holzhaus wurde 1994 in Südtirol errichtet.

  • 1958
    Der Zimmermeister Michael Kompatscher gründet den Zimmereibetrieb.
  • 1988
    Robert Kompatscher übernimmt den Zimmereibetrieb seines Vaters Michael.
  • 1990
    Der Firmensitz wird in die Handwerkerzone Völs, dem heutigen Standort verlegt.
  • 1994
    Mit den Partnern Hofer und Rasom wird die holz&ko Deutschnofen gegründet. Der Betrieb in Völs wird als Kompatscher holz&ko weitergeführt. Die holz&ko wird bald zum Vorreiter im Holzhausbau in Südtirol. Die erste vollautomatische Abbundanlage für Holzhäuser und Dächer geht in Deutschnofen in Betrieb.
  • 2003
    Damiani und Capovilla werden die neuen Partner der holz&ko Deutschnofen.
  • 2010
    Fusion der Damiani Balken, Brixen und der holz&ko, Deutschnofen. Die Marke Lignoalp entsteht. Kompatscher holz&ko ist an diesem neuen Holzbaubetrieb beteiligt.
  • 2011
    Kompatscher holz&ko führt seinen Betrieb unter dem neuen Namen koholz weiter.
Über uns
  • 1958
    Der Zimmermeister Michael Kompatscher gründet den Zimmereibetrieb.
  • 1988
    Robert Kompatscher übernimmt den Zimmereibetrieb seines Vaters Michael.
  • 1990
    Der Firmensitz wird in die Handwerkerzone Völs, dem heutigen Standort verlegt.
  • 1994
    Mit den Partnern Hofer und Rasom wird die holz&ko Deutschnofen gegründet. Der Betrieb in Völs wird als Kompatscher holz&ko weitergeführt. Die holz&ko wird bald zum Vorreiter im Holzhausbau in Südtirol. Die erste vollautomatische Abbundanlage für Holzhäuser und Dächer geht in Deutschnofen in Betrieb.
  • 2003
    Damiani und Capovilla werden die neuen Partner der holz&ko Deutschnofen.
  • 2010
    Fusion der Damiani Balken, Brixen und der holz&ko, Deutschnofen. Die Marke Lignoalp entsteht. Kompatscher holz&ko ist an diesem neuen Holzbaubetrieb beteiligt.
  • 2011
    Kompatscher holz&ko führt seinen Betrieb unter dem neuen Namen koholz weiter.
Über uns

natürlich. nachhaltig. einmalig.

Kontaktieren Sie uns